25 C
New York
Friday, May 27, 2022

The Climate Pledge gibt fast 100 neue Unterzeichner bekannt, darunter Maersk, SAP, Weyerhaeuser, Sunrun und HARMAN, womit sich insgesamt über 300 Unternehmen auf der ganzen Welt verpflichtet haben

- Advertisement -
- Advertisement -

Mittlerweile sind über 300 Unternehmen aus 51 Branchen und 29 Ländern dem Climate Pledge beigetreten und haben sich dazu verpflichtet, ambitionierte Maßnahmen zur Reduzierung der CO2-Emissionen in ihren Geschäftsbereichen und Lieferketten zu verfolgen

Zu den neuen Unterzeichnern zählen auch die am Climate Pledge Fund beteiligten Unternehmen BETA Technologies, Infinium und Pachama

SEATTLE, March 16, 2022–(BUSINESS WIRE)–Amazon und Global Optimism verkündeten heute, dass inzwischen über 300 Unternehmen The Climate Pledge unterzeichnet haben, was einem Anstieg der Unterzeichner um fast 600 % im letzten Jahr entspricht. Zu den fast 100 neuen Unterzeichnern gehören die größte Container-Reederei der Welt Maersk, der führende Entwickler von Unternehmenssoftware, SAP, das nordamerikanische Holzunternehmen Weyerhaeuser, das größte Solarunternehmen für Privathaushalte in den USA, Sunrun, und der Marktführer für vernetzte Autos und Audiodienste, HARMAN. Die Unterzeichner der Verpflichtungserklärung erwirtschaften insgesamt einen weltweiten Jahresumsatz von über 3,5 Billionen USD und haben mehr als 8 Millionen Mitarbeiter in 51 Branchen in 29 Ländern.

Die Unterzeichner von The Climate Pledge müssen zustimmen:

  • Treibhausgasemissionen regelmäßig zu messen und darüber zu berichten.

  • Dekarbonisierungsstrategien im Einklang mit dem Übereinkommen von Paris durch echte geschäftliche Veränderungen und Innovationen umzusetzen, einschließlich Effizienzsteigerungen, erneuerbarer Energien, Materialreduzierungen und anderer Strategien zur Beseitigung von CO2-Emissionen.

  • alle verbleibenden Emissionen durch zusätzliche, quantifizierbare, reale, dauerhafte und sozial nützliche Ausgleichsmaßnahmen zu neutralisieren, um bis 2040 einen jährlichen Netto-Kohlenstoffausstoß von Null zu erreichen.

„Die Folgen des Klimawandels werden in unserer Umgebung und in unserem alltäglichen Leben immer offensichtlicher, und wir sind fest davon überzeugt, dass der private Sektor weiterhin innovativ sein und über Regionen und Branchen hinweg zusammenarbeiten muss, damit die globale Wirtschaft in großem Umfang dekarbonisiert werden kann”, sagte Andy Jassy, CEO von Amazon. „Es ist ein ermutigendes Zeichen, dass inzwischen über 300 Unternehmen Climate Pledge unterzeichnet haben, mit dem sie sich verpflichten, dem Klimawandel direkt entgegenzutreten, indem sie echte geschäftliche Veränderungen umsetzen, die einen bleibenden Einfluss auf unseren Planeten haben werden. Wir können das nur gemeinsam schaffen.”

Viele der neuen Unterzeichner des Climate Pledge machen bereits bedeutende Fortschritte bei der Reduzierung ihrer CO2-Emissionen:

  • Maersk bietet branchenführende grüne Kundenangebote für die gesamte Lieferkette, darunter Maersk ECO Delivery, das auf die Verringerung der Emissionen im Seeverkehr abzielt. Im Jahr 2020 begann Amazon mit der Teilnahme an diesem Service und setzt ihn heute fort. Durch die Teilnahme von Amazon werden die Emissionen im Jahr 2021 um etwa 20.000 Tonnen CO2e (das entspricht 50 Millionen durchschnittlichen Pkw-Kilometern) reduziert.

  • SAP verlegte kürzlich sein Ziel, Netto-Null-Emissionen zu erreichen, auf 2030 – 20 Jahre früher als ursprünglich geplant.

  • Weyerhaeuser bewirtschaftet auf nachhaltige Weise Wälder und stellt Holzprodukte in ganz Nordamerika her, um eine nachhaltige Versorgung mit Holz für Häuser und unzählige weitere Produkte zu gewährleisten und zur Zeit den Lebensraum von Wildtieren zu schützen und durch die Bindung und Speicherung von Kohlenstoff eine natürliche Lösung für das Klima zu bieten. Weyerhaeuser forstet 100 Prozent seiner Waldflächen nach der Ernte wieder auf und pflanzt jährlich zwischen 130 und 150 Millionen Bäume.

  • Die Systeme von Sunrun haben 8,1 Millionen Tonnen CO2-Emissionen vermieden, was einer Einsparung von 20 Milliarden Kilometern entspricht, die von einem durchschnittlichen Pkw gefahren werden.

  • Nachhaltigkeit ist seit Langem eine der wichtigsten strategischen Geschäftssäulen von HARMAN und hat einen hohen Stellenwert. Im Rahmen von HARMANs Verpflichtung, bis 2040 eine Netto-Null-Emission in den Bereichen 1, 2 und 3 zu erreichen, strebt das Unternehmen ehrgeizige, messbare, kurzfristige Ziele an, die auf die Reduzierung von Emissionen, Energieverbrauch und Abfall in seiner gesamten Wertschöpfungskette ausgerichtet sind. HARMAN hat neue Produktlinien eingeführt, hergestellt aus verantwortungsvoll beschafften und recycelten Materialien, und sich dazu verpflichtet, bis 2025 in allen HARMAN-Fabriken zu 100 Prozent erneuerbare Energien einzusetzen.

Heute heißt The Climate Pledge auch verschiedene Unternehmen willkommen, die zuvor Investitionen über den mit 2 Milliarden USD dotierten Climate Pledge Fund erhalten haben, Amazons unternehmenseigener Risikokapitalfonds, der in Unternehmen investiert, die einen Beitrag zur schnelleren Erfüllung von The Climate Pledge leisten können. Unter diesen Unternehmen befinden sich BETA Technologies, ein Unternehmen für elektrische Luft- und Raumfahrt, und Infinium, ein Technologieunternehmen für erneuerbare Kraftstoffe, die beide darauf abzielen, die Maßnahmen zur Dekarbonisierung der globalen Transportbranche zu unterstützen. Im Jahr 2020 war diese Branche für etwa 7,3 Milliarden Tonnen CO2-Emissionen verantwortlich. Fast 13 % der Unterzeichner stammen aus den Bereichen Transport, Luftfahrt und Logistik, was ein wichtiges Signal dafür ist, dass die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen, die zur Verringerung der CO2-Emissionen in diesem wichtigen Sektor beitragen, schnell ansteigen wird. Pachama, ein Investitionsempfänger des Climate Pledge Fund und neuer Unterzeichner, sorgt für Qualität, Transparenz und Größenordnung auf den naturbasierten Kohlenstoffmärkten. Pachama verwendet Fernerkundung und maschinelles Lernen, um den CO2-Gehalt zu messen, der in den Wäldern gespeichert ist, und diese langfristig zu überwachen, sodass Organisationen und Einzelpersonen ihre Emissionen vertrauensvoll kompensieren können, indem sie Projekte zur Wiederaufforstung und Erhaltung der Wälder unterstützen.

Die heutige Ankündigung verdeutlicht die Ergebnisse des jüngsten Berichts des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) der Vereinten Nationen, in dem die Notwendigkeit sofortiger Maßnahmen zur Verringerung der Treibhausgasemissionen, zur Investition in natürliche Klimalösungen zur Begrenzung der Erwärmung auf etwa 1,5 Grad Celsius und zur Schadensbegrenzung betont wird.

„Im Hinblick auf die große Gefahr, die nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen besteht, muss die Wirtschaft einen klaren Weg nach vorn einschlagen: Die Reduktion der Emissionen muss beschleunigt werden, damit wir die schlimmsten Schäden vermeiden können”, sagte Christiana Figueres, Founding Partner von Global Optimism und ehemalige Klimachefin der Vereinten Nationen. „Deshalb ist es ermutigend, dass sich 300 Unternehmen zur Zusammenarbeit verpflichtet haben, um mit dem Climate Pledge bis 2040 oder früher eine Netto-Null-Emission zu erzielen. Aber 300 Unternehmen sind nicht genug, um die nötigen Veränderungen herbeizuführen. Ich fordere alle Wirtschaftsführer dazu auf, sich mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen auseinanderzusetzen, sie für ihr Unternehmen zu nutzen und die erforderlichen Veränderungen ohne Verzögerung zu ermöglichen.”

Amazon und Global Optimism begrüßen die neuen Unterzeichner des Climate Pledge:

4 Cladding Services

HARMAN

Perlego

Aberdeen Laundry Services Ltd.

Harmony Music School

Plan A

Accordant Solutions Ltd.

HRS

Premier Packaging LLC

ALIANAz Limited

Hyzon Motors

project44

Augenklinik Dardenne SE

Infinium Holdings, Inc.

ProtectBox

BETA Technologies

Intelcom

ROBUR Industry Service Group GmbH

BetaCarbon Pty Ltd.

Ishizaka Inc.

Rye Demolition

Clif Bar & Company

ITinSell

SAP SE

CMP Products

JACK RYAN

Savvy Freight

COAT Paints

Kayamut Ve Shefa (KVS)

Schumacher Packaging Werk Schwarzenberg

Cognizant Technology Solutions

Kin and Carta Plc

Search Laboratory

Creast

Kombuchery GmbH

Silentnight Group

Croatian Post Inc.

Letterbox Distribution

SMS Plc

DIGITALL

Liechtensteinische Landesbank

Sport-Thieme GmbH

Dynamic Consultants Group

Lineage Logistics

Sunrun

E Ink Holdings Inc.

Maersk

Superpedestrian

Earthchain

Making Science

Syncro Technology Corp

Electric Driver

Maya Cosmetics

Syneos Health

Ellers Farm Distillery

Meyers

TBM Co., Ltd.

Envopap

Mighty

Tea Venture Limited

euNetworks Group Ltd.

Mitie Group

Tech Mahindra

Everflow Water

Monogram Media

Teleion LLC

Flor Americas

MultiGreen Properties

Teleon Surgical BV

Flow Water Inc.

Natra

The Vella Group

Genesys

Network Archaeology Ltd.

TransACT Technology Solutions

Gienanth Group GmbH

Novartis

Up2You

GO TO-U

OAC Services, Inc.

Verdical Group

GoFor

Ocean Infinity

West Monroe

Ground Control Ltd.

Paack Logistics

Weyerhaeuser

GRUPO GRANSOLAR SL

Pachama

Xnrgy Climate Systems

Hammam Al Andalus

Pallet LOOP Ltd.

Zephyr Environmental

Hardscape Group Limited

Pearson

Informationen zu allen 95 neuen Unterzeichnern, die sich zu The Climate Pledge verpflichtet haben, und zu den Maßnahmen, die sie zur Dekarbonisierung ihrer Unternehmen ergreifen, sind auf der „The Climate Pledge”-Website verfügbar, darunter:

Maersk

A.P. Moller – Maersk (Maersk) ist ein integriertes Logistikunternehmen und weltweit die größte Containerreederei. Als internationaler Anbieter von durchgängigen Logistikdienstleistungen für alle Verkehrsträger engagiert sich das Unternehmen dafür, eine wesentliche Rolle bei der weltweiten Dekarbonisierung des Langstreckentransports zu spielen. Neben der Verringerung aller direkten und indirekten Emissionen im gesamten Unternehmen bis 2040 hat sich Maersk zudem dazu verpflichtet, sein Angebot für umweltbewusste Kunden auszubauen. Dazu zählt die Verpflichtung, bis 2030 25 % der Seefracht mit umweltfreundlichen Kraftstoffen zu transportieren, 90 % der Kontraktlogistik und der Kühlkette umweltfreundlich zu betreiben und mindestens 30 % der Luftfracht mit nachhaltigem Flugbenzin zu transportieren. Um diese ehrgeizigen Ziele zu erreichen, erforscht und testet Maersk nachhaltige Innovationen und investiert in diese, um einen Wandel in der gesamten Lieferkette zu ermöglichen. Maersk investiert derzeit in innovative neue Kraftstoffe, Schiffe, Elektro-LKWs, Netzwerkplanungssoftware, Technologien für den Informationsaustausch und viele weitere Bereiche. Dazu gehört unter anderem die Bestellung von 12 Schiffen, die mit grünem Methanol betrieben werden können – diese Schiffe werden 2024 einsatzbereit sein.

„Die Lösung des Klimaproblems und die Dekarbonisierung der Lieferketten unserer Kunden ist für Maersk eine strategische Notwendigkeit”, sagte Soren Skou, A. P. Moller – Maersk CEO. „Aus diesem Grund haben wir bereits im Januar 2021 unsere Dekarbonisierungsverpflichtung auf Netto-Null-Emissionen bis 2040 vorgezogen – ein Jahrzehnt früher als unsere ursprünglichen Ambitionen für 2050 und als im Übereinkommen von Paris vorgesehen. Wir alle müssen jetzt handeln, um den massiven Ausbau der grünen Kraftstoffe voranzutreiben. Wenn wir in diesem Jahrzehnt Veränderungen sehen wollen, können wir es uns nicht leisten, abzuwarten. In dieser Hinsicht freuen wir uns darauf, dem Climate Pledge beizutreten, eine Gelegenheit, mit einigen unserer wichtigsten Kunden zusammenzuarbeiten, von ihnen zu lernen und Best Practices und Lösungen auszutauschen.”

SAP

SAP ist ein weltweit führender Anbieter von Anwendungssoftware und -dienstleistungen für Unternehmen. SAP verfolgt die Vision, Unternehmen aller Größen und Branchen dabei zu unterstützen, intelligente, nachhaltige Unternehmen zu werden. Dies geschieht durch ein effizienteres, zuverlässigeres und wettbewerbsfähigeres Management von Geschäftsdaten und -prozessen. SAP bietet nachhaltigkeitsspezifische Lösungen für das Management und die Berichterstattung über die Nachhaltigkeitsperformance von Unternehmen, die CO2-Bilanzierung, das Abfallmanagement für Prozesse der Kreislaufwirtschaft sowie das verantwortungsvolle und inklusive Management der Wertschöpfungskette. SAP hat vor kurzem seine Verpflichtung zu einer Netto-Null-Emission vom Jahr 2050 auf das Jahr 2030 vorgezogen. Das Unternehmen setzt sich wissenschaftsbasierte Ziele, um entlang seiner gesamten Wertschöpfungskette Netto-Null-Emissionen zu erreichen, die mit einer zukünftigen Erwärmung um nur noch 1,5 Grad Celsius in Einklang stehen. SAP verfolgt eine langfristige Strategie des nachhaltigen Geschäftsbetriebs in der ganzen Welt. Dazu gehört, dass SAP seit 2014 weltweit 100 Prozent erneuerbare Energien für die eigenen Rechenzentren und Gebäude einsetzt. Darüber hinaus investiert SAP direkt in erneuerbare Energien sowie in naturbezogene und technische Fonds, um die verbleibenden CO2-Emissionen zu neutralisieren.

„Der Klimawandel stellt eine der größten Herausforderungen unserer Zeit dar und es ist an der Zeit zu handeln”, sagte Christian Klein, CEO von SAP. „Technologie gibt uns die Möglichkeit, einen bleibenden, positiven Einfluss für künftige Generationen zu erzielen, und SAP ist stolz darauf, sich dem Climate Pledge anzuschließen, um diesen Wandel voranzutreiben.”

Weyerhaeuser

Weyerhaeuser bewirtschaftet Millionen von Hektar an Holzland und betreibt 35 Produktionsstätten und 18 Vertriebszentren für Holzprodukte in ganz Nordamerika. Seit mehr als 120 Jahren bewirtschaftet Weyerhaeuser Wälder, die in einem kontinuierlichen Zyklus aufgeforstet, geerntet und wieder aufgeforstet werden. Die Wälder von Weyerhaeuser sorgen für saubere Luft und sauberes Wasser, Lebensraum für Wildtiere, Erholungsmöglichkeiten, erneuerbare Energie und eine nachhaltige Versorgung mit Holz für Häuser und zahllose andere Produkte, auf die die Menschen täglich vertrauen. Die Wälder und Werke von Weyerhaeuser bieten großartige Arbeitsplätze und unterstützen die lokale Wirtschaft in den ländlichen Gebieten Nordamerikas.

„Nachhaltigkeit ist seit über einem Jahrhundert ein Leitmotiv bei Weyerhaeuser, und wir vertreten seit langem die Ansicht, dass unser Unternehmen die Verpflichtung hat, einen positiven Einfluss auf unsere Gemeinden und die Gesellschaft im weiteren Sinne zu nehmen”, sagte Devin W. Stockfish, Präsident und CEO von Weyerhaeuser. „Unsere bewirtschafteten Wälder und die nachhaltigen Holzerzeugnisse, die wir produzieren, spielen eine wesentliche Rolle bei der Bekämpfung der Auswirkungen des Klimawandels. Im Rahmen unserer laufenden Nachhaltigkeitsaktivitäten haben wir unseren ersten, branchenführenden Carbon Record veröffentlicht und uns durch die Festlegung eines ehrgeizigen, wissenschaftsbasierten Ziels zur Reduzierung von Treibhausgasen eine Führungsposition unter den nordamerikanischen Branchenkollegen erarbeitet. Die Unterzeichnung des Climate Pledge spiegelt unseren Einsatz für die Erreichung dieser Ziele wider und trägt dazu bei, den Weg zu Netto-Null-Emissionen auf globaler Ebene anzuführen.”

Sunrun

Sunrun ist der landesweit führende Anbieter von Solaranlagen, Batteriespeichern und Energiedienstleistungen für Privathaushalte. Sunrun wurde im Jahr 2007 gegründet und leistete Pionierarbeit bei der Entwicklung von Service-Plänen für Solaranlagen, die jedem den Zugang zu sauberer Energie vor Ort zu geringen oder gar keinen Vorlaufkosten ermöglichen. Die innovative Batterie-Lösung von Sunrun bietet Familien erschwingliche, beständige und zuverlässige Energie. Im Jahr 2021 hat das Unternehmen 792 Megawatt an sauberer Energie für mehr als 110.000 Kunden bereitgestellt und damit die gesamte netzgebundene Solarenergiekapazität auf 4,7 Gigawatt erhöht. Allein die im Jahr 2021 neu hinzugekommenen Anlagen werden in den nächsten 30 Jahren voraussichtlich mehr als 17 Millionen Tonnen CO2 ausgleichen. Dem jüngsten Impact Report des Unternehmens zufolge hat Sunrun seit 2007 mehr als 11 Milliarden Kilowattstunden an sauberer Energie erzeugt.

„Bei Sunrun stehen die Menschen und der Planet an erster Stelle”, sagte Mary Powell, CEO von Sunrun. „Seit unserer Gründung haben wir mehr als 660.000 Kunden in den USA dabei geholfen, mit unseren Solar- und Batteriespeichersystemen für Privathaushalte auf saubere Energie umzusteigen und ihre CO2-Emissionen zu reduzieren, und wir stehen erst am Anfang. Wir konzentrieren uns darauf, weitere Wege zu erschließen, um Haushalte zu elektrifizieren und allen Amerikanern die Möglichkeit zu geben, etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen, Energiekosten zu senken und Energieunabhängigkeit zu erlangen. Wir sind stolz darauf, dass wir dieses Engagement durch die Unterzeichnung des Climate Pledge zusammen mit anderen führenden Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit unter Beweis stellen können.”

HARMAN

HARMAN konzipiert und erarbeitet vernetzte Produkte und Lösungen für Autohersteller, Verbraucher und Unternehmen weltweit, einschließlich vernetzter Automobilsysteme, Audio- und visuellen Produkten, Automatisierungslösungen für Unternehmen; und Leistungen zur Unterstützung des Internet of Things (Internets der Dinge). Mit führenden Marken wie AKG, Harman Kardon, Infinity, JBL, Lexicon, Mark Levinson und Revel wird HARMAN von Audiophilen, Musikern und den Veranstaltungsorten, an denen sie weltweit auftreten, bewundert. Mehr als 50 Millionen Automobile, die heute auf der Straße im Einsatz sind, sind mit HARMAN Audio- und vernetzten Automobilsystemen ausgerüstet. Die Software-Services von HARMAN versorgen Milliarden mobiler Geräte und Systeme, die über alle Plattformen hinweg vernetzt, integriert und sicher sind, von der Arbeit und dem Zuhause bis hin zum Auto und Mobiltelefon. Im März 2017 wurde HARMAN eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Samsung Electronics Co., Ltd.

„Bei HARMAN wissen wir, dass das Vorantreiben der Nachhaltigkeit eine kontinuierliche Aufgabe ist, die von einer konstanten Zusammenarbeit profitiert”, sagte Tom Mooney, Senior Director des Bereichs Government Affairs and Sustainability bei HARMAN. „Jeder der anderen Unterzeichner des Climate Pledge hat sich ebenso wie wir für eine nachhaltigere Zukunft verpflichtet und weiß, wie wichtig es ist, auf unser gemeinsames Ziel hinzuarbeiten. Wir freuen uns, mit dieser Gemeinschaft von innovativen Unternehmen und Vordenkern zusammenzuarbeiten, um einen bedeutenden Wandel herbeizuführen.”

Über den Climate Pledge

Im Jahr 2019 riefen Amazon und Global Optimism gemeinsam das Klimaschutzversprechen The Climate Pledge ins Leben – eine Verpflichtung, die Vorgaben des Pariser Abkommens zehn Jahre früher zu erreichen und bis 2040 netto klimaneutral zu sein. Mittlerweile haben 312 Organisationen den Climate Pledge unterzeichnet und damit ein wichtiges Signal gesendet, dass die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen, die zur Verringerung der CO2-Emissionen beitragen, schnell wachsen wird. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.theclimatepledge.com.

Über Amazon

Amazon orientiert sich an vier Grundsätzen: Orientierung am Kunden statt an der Konkurrenz, Leidenschaft für Neuerungen, Einsatz für betriebliche Optimierung sowie langfristiges Denken. Amazon strebt danach, das kundenorientierteste Unternehmen der Welt, der beste Arbeitgeber der Welt und der sicherste Arbeitsplatz der Welt zu sein. Kundenrezensionen, 1-Klick-Einkäufe, personalisierte Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Career Choice, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo, Alexa, „Just Walk Out”-Technologie, Amazon Studios und The Climate Pledge sind einige der Pionierleistungen von Amazon. Für weitere Informationen besuchen Sie amazon.com/about und folgen Sie @AmazonNews.

Über Global Optimism

Global Optimism existiert, um transformatorische, branchenweite Veränderungen herbeizuführen. Das Erreichen einer emissionsfreien Zukunft ist keine weit in der Ferne liegende Herausforderung. Es ist eine, die wir jetzt in Angriff nehmen müssen. Jede wissenschaftliche Bewertung zeigt, dass wir unsere Emissionen zwischen 2020 und 2030 halbieren müssen, um das Ziel von Netto-Emissionen von Null bis 2050 zu erreichen und die globale Erwärmung unter 1,5 Grad Celsius zu halten. Die Bewältigung der Klimakrise ist nur möglich, wenn alle überall ihren Beitrag leisten. Wir arbeiten mit gleichgesinnten Kollektiven aus allen Branchen zusammen, die bereit sind, in die erforderlichen Entscheidungen zu investieren, um sich auf diese herausfordernde – lebensbejahende – Reise zu begeben. Weitere Informationen finden Sie unter https://globaloptimism.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220314005212/de/

Contacts

Amazon.com, Inc.
Medien-Hotline
[email protected]
www.amazon.com/pr

Source link

- Advertisement -

New Articles